B2L Vorbericht Flames

Erstes Spiel in Rückrunde gegen Basket Flames

Nach der Hinrunde stehen unsere Alligators noch immer bei 0 Siegen - zum Start der Rückrunde trifft unser Team auf die Basket Flames gegen die es zum Saisonauftakt eine bittere 2-Puntke Niederlage gab.

Den Flames gab der Sieg im ersten Spiel Auftriebt und sie konnten einige knappe Spiele am Ende für sich entscheiden und liegen derzeit auf Rang 6. Zudem hat sich die Personalsituation der Flames seit dem ersten Aufeinandertreffen geändert. Neu dabei sind Power Forward/Center Justin Vallejo, der vor allem von Außen und am Rebound die Wiener verstärkt sowie Ben Seipt der konstantes Scoring mitbringt. Stefan Obermann ist nach anfänglicher Verletzung wieder fit und auch Tobias Stadelmann, der sich im ersten Aufeinandertreffen gegen die Alligators verletzte, führt die Flames wieder am Guard an. Das Um und Auf des Teams von Coach Franz Zderadicka bildet aber weiterhin Liga-Topscorer Fabricio Vay.

Unsere Alligators zeigten am letzten Wochenende wieder mal ihre zwei Gesichter: So hatte man im Auswärtsspiel gegen KOS kaum Zugriff auf das Spiel und brachte nicht die notwendige Energie aufs Spielfeld. Ganz im Gegensatz dazu entwickelte sich das Spiel gegen den Tabellenführer aus Güssing, wo die Alligators von der ersten Minute an den notwendigen defensiven Einsatz sowie Intensität und Teamplay aufs Feld gebracht haben. Dies wird auch gegen die Flames notwendig sein, um den nächsten Schritt nach vorne zu machen, obwohl mit Paul Rotter und Marko Goranovic (zeitgleiches BSL Spiel mit den Vienna DC Timberwoles) zwei wichtige Stützen fehlen.

 

Stimmen zum Spiel:

 

Hannes Quirgst (Coach): Letztes Wochenende haben wir unsere beiden Gesichter gezeigt und gesehen, was wir machen müssen, um in der Liga zu bestehen. Dies müssen wir von der ersten Minute gegen die Flames zeigen, die im Vergleich zur ersten Partie der Saison personell sicher noch stärker aufgestellt sind.


Simon Marek (Spieler): Wir werden versuchen, mit der selben Energie ins Spiel zu gehen wie beim Spiel gegen die Blackbirds. Vor allem Defensiv haben wir letzte Woche einen Schritt nach vorne gemacht und wollen diesen im kommenden Spiel auch bestätigen.