B2L Niederlage in Mattersburg

Niederlage in Mattersburg zum Auftakt

In einem über die meiste Zeit spannenden Spiel mussten sich die Alligators am Ende mit 73:86 geschlagen geben.

Die Alligators starten gut ins Spiel und liegen rasch 5:0 in Front. Doch die Rocks kontern, nachdem die jungen Alligators wieder zu viele Second-Chance Punkte zulassen. In der Folge entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel, ehe sich die Rocks angeführt von Routinier Fuad Memcic bis zum Ende des 1. Viertels auf 19:28 absetzen. Auch zu Beginn des 2. Abschnitts bleiben die Rocks am Drücker und Coach Lukas Hofer ruft beim 21:34 zur Auszeit.

Diese zeigt Wirkung und Brani Balvan verkürzt mit einem persönlichen 6:0 Run (davon 2 krachende Dunks), ehe Nicoli auf Seiten der Rocks von außen trifft. Die Alligators sind nun aber offensiv deutlich besser - Simon Marek 2x und Nikica 1x vom Dreier verkürzen den Rückstand und zur Pause liegt man nur noch 39:45 zurück.

Die Alligators beginnen gleich wieder druckvoll in Halbzeit 2, doch die Rocks zeigen sich unbeeindruckt und können den Vorsprung wahren und in der Folge durch ausgeglichenes Scoring des ganzen Teams wieder ausbauen. Nikica Nikolic, Brani Balvan, Kingsley Fobi und Julian Pietersen halten offensiv dagegen - vor den letzten 10 Minuten liegen die Alligators dennoch 55:65 zurück.

Hier versuchen die Alligators gleich zu Beginn wieder alles, um heranzukommen - doch Corey Hallett mit 2 Dreiern sorgt dafür, dass der Vorsprung der Rocks konstant bleibt. Nikica Nikolic und Brani Balvan aus dem Feld und Simon Marek vom Freiwurf können für die Alligators scoren, doch die Rocks haben immer die passende Antwort parat. Näher als 8 Punkte kommt man nicht mehr heran - am Ende gewinnen die Rocks mit 73:86.

 

Ein Spiel bei dem man sich selbst um eine gute Chance gebracht hat - die Freiwurfquote von 11/25 war deutlich zu schwach, um so ein Spiel noch besser bestreiten zu können. Zudem wurden zu viele Fast Break Chancen ausgelassen und zu Beginn Rebounds nicht geholt. Da wäre noch mehr für die Alligators drinnen gewesen.

 

Stimmen zum Spiel:

Fabian Poremba, Spieler Rocks: „Für das erste reguläre Saisonspiel war es ok. Wir haben gute Phasen gehabt, aber auch schlechte. Wir müssen uns noch verbessern, aber ich habe ein gutes Gefühl für diese Saison.“

Nikolaus Bugnyar, Spieler Rocks: „Wir sind froh, dass wir gewonnen haben. Wir hätten uns aber einen höheren Vorsprung erwartet. Der Start war nicht gut, wir haben uns dann aber zurück in die Partie gekämpft und haben verdient gewonnen.“

Lukas Hofer, Coach Alligators: „Gratulation an die Rocks zum Sieg. Wir haben den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht und ich konnte heute deutliche Verbesserungen sehen, wobei es noch immer sehr viel Potenzial nach oben gibt.“

Luis Göd, Spieler Alligators. „Das heutige Spiel war von unserer Seite in Ordnung. Wir haben offensiv das gemacht, was wir uns vorgenommen haben. Leider hat uns heute das Wurfglück gefehlt.“

Beste Werfer: Hallett, Memcic und Winkler je 16 bzw. Marek 23, Balvan 18, Nikolic 13