Knapper Sieg gg Blackbirds

Einen tollen und im Kampf um einen PlayOff Platz wichtigen Sieg feierten unsere Alligators gegen das Topteam der Güssing/Jennersdorf Blackbirds.

Die Alligators mussten dabei weiterhin ohne Brani Balvan, Victor Onwudiwe, Bruno Golino, Julian Pietersen und Philipp Preisinger auskommen, während die Blackbirds in Vollbesetzung antraten. Von Beginn weg lieferten sich beide Teams einen harten Fight und keine Mannschaft konnte sich im ersten Abschnitt absetzen. Die Blackbirds führten nach 2 Freiwürfen von Sebastian Koch mit 14:16 nach den ersten 10 Minuten.

Ähnlich ging es auch im zweiten Viertel weiter und keinem Team gelang erstmals ein Run - nach knapp 17 Minuten lautete der Zwischenstand 24:25. In den letzten gut 3 Minuten vor der Pause konnten sich die Alligators über Simon Marek einen 5 Punkte Polster herausspielen - mit 32:27 ging es in die Kabine.

Das dritte Viertel eröffneten die Alligators über Nikola Letic und konnten den Vorsprung bis auf 40:31 ausbauen, ehe Blackbirds Headcoach Daniel Müllner zur Auszeit rief. Diese zeigte Wirkung und die Blackbirds über Sebastian Koch scorten 5 Punkte en suite, ehe Patrick Schmid den Alligators mit einem Dreier wieder etwas Luft verschaffte. Doch Thomas Knor verwandelte 2 Dreier und das Spiel war wieder komplett offen. Die nächsten Punkte gelangen beiden Teams bis zur Viertelpause nur noch über Freiwürfe - 47:48 vor dem letzten Abschnitt, die Blackbirds wieder mit einem Zähler voran.

Die Gäste fanden wesentlich besser in das letzte Viertel und legten einen 10:0 Run aufs Parkett - beim Stand von 58:47 wurde es bereits eng für die Alligators. Doch die jungen Wagramer steckten nicht auf und zeigten sich treffsicher aus der Distanz: Nikola Letic, Mark Laurencik, Nikica Nikolic und Simon Marek sorgten mit 4 Dreiern dafür, dass die Alligators bis auf 59:60 herankamen, während Lorenz Rattey den Defensivrebound kontrollierte. Wenig später sorgte Nikola Letic mit einem weiteren Dreier für die 64:62 Führung, doch Koch konterte postwendend ebenfalls aus der Distanz. Nach einigen erfolglosen Posessions auf beiden Seiten, brachte Nikica Nikolic mit einem schweren Lay-Up die Alligators auf +1. Die nächste Offense der Blackbirds blieb erfolglos und Simon Marek wurde bei 13 Sekunden auf der Uhr gefoult. Er behielt an der Linie die Nerven und die Alligators lagen mit 68:65 in Front. Die Blackbirds versuchten auszugleichen, doch der Wurf verfehlte sein Ziel - bei 7 Sekunden zu spielen, Ballbesitz der Alligators und Coach Lukas Hofer nützte sein Timeout. Doch die Burgenländer konnten den Einwurf stealen, der letzte Wurf mit dem Signal verfehlte jedoch sein Ziel - Sieg Alligators!

Auch wenn man es mit dem letzten Turnover nochmals unnötig spannend machte, eine starke Leistung der Alligators gegen das Topteam aus dem Burgenland. Damit ist man nur noch einen Sieg von einem PlayOff Platz entfernt.