B2L Niederlage im Cup

Im Cupmatch trafen unsere Alligators auf die starke Mannschaft der Güssing/Jennersdorf Blackbirds. Leider mussten die Alligators einige Spieler vorgeben - Rattey, Preisinger, Onwudiwe, Pietersen, Golino - waren nicht dabei.

Das Spiel begann mit starker Offense auf beiden Seiten - Güssing scorten über zweimal Koch und Horvath, während die Alligators über Balvan, Sacher und Letic zu Punkte kamen. Nach 5 Minuten führten die Gäste knapp mit 14:16.

Danach bauten die Burgenländer ihre Führung aus, ehe Coach Lukas Hofer beim 17:25 zur Auszeit rief. Danach kamen die Alligators wieder besser in die Partie, zur Viertelpause lagen die Blackbirds aber mit 22:30 in Front.

In zweiten Abschnitt geriet die Offense der Alligators mehr ins Stocken - einzige Nikola Letic konnte zu Beginn immer wieder scoren. Güssing konnte in dieser Zeit ihren Vorsprung weter ausbauen. Auch eine Auszeit half wenig - vor allem defensiv waren die Alligators nicht auf der Höhe und ermöglichten den Gästen oft zu einfache Punkte. Zur Pause lage man daher mit 38:51 zurück.

In Halbzeit 2 starteten die Alligators stark und zwangen Blackbirds Coach Daniel Müllner zu einer raschen Auszeit nachdem man über Marek auf 46:54 verkürzen konnte. Doch Güssing zeigte, warum sie auch heuer wieder zu den Topteams zählen und legte wieder nach. Bei 48:63 riefen die Alligators wieder zur Auszeit. Vor dem letzten Abschnitt lagen die Alligators weiterhin mit -13 (56:69) zurück.

Auch hier versuchten die Alligators angeführt von Nikola Letic das Spiel nochmals umzudrehen, doch Güssing war zu routiniert und ließ nichts mehr anbrennen. Am Ende ein verdienter Sieg für die Blackbirds, während die Alligators vor allem defensiv noch nicht dort waren, wo sie eigentlich hin wollen.

 

Maximilian Pelz, Spieler Alligators: Wir konnten die gesamte letzte Woche leider nicht trainieren, deshalb war unser Spiel ein wenig chaotisch. Wir sind dennoch ein gutes Tempo gegangen können auf diese Leistung aufbauen.

Nikola Letic, Spieler Alligators: Wir hatten in der ersten Halbzeit sehr viele Probleme in der Defense. In der zweiten Halbzeit hat das besser funktioniert, aber wir müssen noch viel an uns arbeiten. Glückwünsch an Jennersdorf.

Daniel Müllner, Coach Blackbirds: Gratulation an die Leistung der Alligators. Sie haben uns bis zum Schluss einen harten Fight geliefert. Wir haben uns mit vielen unnötigen Turnovers das Leben aber selbst schwer gemacht. Am Ende zählt aber nur der Sieg.

Sebastian Koch, Spieler Blackbirds: Wir haben einen guten Start erwischt, aber einfach viel zu viele unnötige Fehler fabriziert. Im Großen und Ganzen war der Sieg aber auf jeden Fall verdient.

Beste Werfer: Letic 29, Balvan 12, Marek 10 bzw. S. Koch 22, M. Horvath 20, B. Koch 16