B2L Vorbericht UDW-Raiders PD2

Nach der Niederlage in Salzburg folgt nun das erste PlayDown Heimspiel der Alligators - zu Gast sind die Raiders aus Innsbruck.

Beide Teams sind mit einer Niederlage in die Play Downs gestartet - daher ist es für beide Seiten ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Die bisherigen Saisonduelle konnten die Innsbruck Raiders für sich entscheiden, dennoch wollen die Alligators dieses Mal die Nase vorne haben.

Die Raiders haben unter dem Korb mit Vujakovic, Gardiner und Cisse drei starke Spieler, die es gilt zu stoppen. Vor allem gegen Gardiner und Cisse ist gute Reboundarbeit gefragt, während man das Scoring von Vujakovic einschränken muss.

Auf den Außenpositionen sind die bestimmenden Spieler Point Guard Markovic, Kapitän Oberhauser sowie der während der Saison geholte Shooter Skvasik.

 

Auf Seiten der Alligators fallen fix Branislav Balvan (noch länger krank) sowie Jakob Lohr (Schulter-OP) aus. Coach Hannes Quirgst hofft aber unter dem Korb bei diesem Spiel dennoch besser aufgestellt zu sein, als noch zu letzt. Wichtig wird auch ein guter Start für das Team um Kapitän Lukas Hofer sein und den physisch starken Innsbruckern von Beginn weg entgegen zu halten.

 

Stimmen zum Spiel:

Coach Hannes Quirgst: "Nach der Niederlage in Salzburg ist das Spiel gegen Innsbruck doppelt wichtig. Wir wissen, dass die Raiders v.a. ein physisch starkes Team sind, darum müssen wir 40 Minuten konzentriert arbeiten und vor allem als Team auftreten."

Simon Marek, Spieler: "Wir wollen mit hoher Intensität in das wichtige Spiel gegen die Raiders gehen und versuchen, unseren Gameplan konsequent umzusetzen. Es wird entscheidend sein, vier Viertel konzentriert zu bleiben und als Team aufzutreten."