MU19 Overtime Sieg vs. Vienna United

Overtime Sieg gegen Gmünd

Nach dem Overtime Krimi der U19 gewann auch unser HL Team am selbe Tag nach Verlängerung.

Nach der schwachen Leistung am Donnerstag im Rahmen der NÖ Meisterschaften, waren die U19 Alliagtors gespannt wie man sich in der Regionalliga schlagen wird - erfreulicher Weise konnte Daniel Schuch die Allgators verstärken.

Das Spiel begann auf beiden Seiten vor allem offensiv schleppend und Defense war Trumph. Martin Wustinger und Johannes Raymann scorten die Punkte für die Alligators, die bereits hier viele einfache Punkte liegen ließen. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich ncht viel - erfreulich war, dass man das Zonepressing der Gäste gut ausspielen konnte. Im Angriff konnte Basti Wittmann wichtige Punkte erzielen und Simon Marek per Dreier sorgte für das 24:23 zur Pause.

Im dritten Viertel setzten sich zu Beginn die Alliagtors ab und lagen mit 33:27 in Front. Doch die Wiener kämpften sich zurück und gingen selbst in Führung (33:35), ehe der nächste Run der Alligators folgte, bei denen Simon Marek nun immer besser ins Spiel kam. Vor den letzten 10 Minuten führten dennoch die Gäste denkbar knapp mit 41:42.

Vienna mit den ersten Punkten in Abschnitt 4 und sie gehen mit 41:47 in Front, ehe Simon Marek und Daniel Schuch wieder verkürzten und das Spiel auf 52:49 drehten. Doch die Gäste können mit einem unglaublichen Dreier kurz vor Schluss ausgleichen. Der letzte gut herausgespielte Wurf der Alligators geht jedoch daneben - Overtime.

Auch hier bleibt es ein Spiel auf Augenhöhe - Simon Marek und Daniel Schuch mit wichtigen Punkten und Jakob Quirgst mit wichtigen Rebounds sichern den knappen 64:62 Sieg.

 

Ein wichtiger SIeg für die noch ersatzgeschwächten Alligators im Kampf um eine gute Ausgangsposition.