B2L Bericht CUP

Cupniederlage in Kärnten

Durch die Cupauslosung durften unsere Alligators ein weiteres Mal nach Kärnten zur Mannschaft von KOS Celovec.

Mit Marko Goranovic, Paul Rotter (spielen im Cup bei den Wolves) und Alex Wittmann (konnte unter der Woche nicht so früh weg) fehlten neben den ohnehin verletzten Leuten den Alliagtors einige wichtige Spieler. Kos setzte im Cup zu Beginn auf eine veränderte Starting Five - Sliskovic, Cventkovic und Fizuleto waren zu Beginn auf der Bank.

Das Spiel begann noch recht ausgeglichen - jedoch lief auf Seiten von KOS Princ heiß und traf bereits im ersten Viertel 4 Dreipunktewürfe. Zudem geriet die Offense der Alliators immer ins Stocken und KOS lag nach dem ersten Viertel bereits 26:12 in Front.

In Viertel 2 wurde die Defense der Alliagtors wesentlich besser - auch gegen die eingewechselten normalen Starter der Kärntner. Die Offense blieb jedoch weiterhin Stückwerk, aber der Rückstand konnte leicht auf 38:26 verkürzt werden.

Im dritten Viertel machten die Kärntner mit aggressiver Defense den Sack zu - die jungen Alligators hatten in dieser Phase wenig entgegenzusetzen, während sich KOS in einen Rausch spielte und den Abschnitt mit 33:12 gewann. Im letzten Viertel konnten die Alligators - die sich auch nach dem hohen Rückstand nicht aufgaben - noch Ergeniskosmetik erzielen - Endstand 86:64.