2BL: Guter Test gegen Rocks

Guter Test gegen Rocks

 

Im Test wartete auf die Alligators mit den Mattersburg Rocks - eins der Topteams der B2L der letzten Jahre. Coach Hannes Quirgst standen 14 Spieler zur Verfügung (Brani Balvan war noch krank), die auch alle eingesetzt wurden.

 

 

 

Der Start verlief anfangs noch ausgeglichen, ehe die Rocks - dirigiert von Vancura - sich etwas absetzen konnten. Mitte des Viertels verloren wir dann mehr den Faden und machten einige leichte Turnovers, was den Rocks einfache Punkte brachte. Vor allem unsere Transition Defense war in dieser Phase schwach - Stand nach 10 Minuten 10:21.
In Viertel 2 waren unsere beiden Großen Marko und Martin anfangs zur Stelle und so verkürzten wir rasch auf 19:23. Doch die Rocks konnten immer wieder scoren und blieben meist 6-8 Punkte in Front. Einigen Unachtsamkeiten am Ende war es geschuldet, dass wir mit 30:44 in die Pause gingen - das Ergebnis hätte hier sicher etwas knapper sein können, doch wir waren v.a. defensiv und in Sachen Intensität nicht so stark wie noch in der Woche zuvor.
Dies wollten wir in Halbzeit verbessern - was auch Großteils gelang: Elias mit den ersten Punkten und in der Defense arbeiteten wir besser. Im Angriff trafen Simon und Alex in kurzer Zeit 5 Dreier und so verkürzten wir von -14 auf -4. In der Folge blieb das Spiel ausgeglichen und vor den letzten 10 Minuten lagen wir nur noch 44:58 zurück.
Den besseren Start legten hier die Rocks hin und setzten sich durch Germ wieder auf +10 ab. Im Anschluss wog das Spiel hin und her - beide Teams zeigten gefällige Aktionen und es wurde weiterhin viel rotiert. Bitter für die Alligators hier - Viorel Filipovic knickte um und konnte nicht mehr weiterspielen. Wir hoffen, dass er nicht zu schwer verletzt ist. Am Ende eine 73:83 Niederlage gegen die Rocks mit vielen ups and downs.
"Defensiv waren wir zu oft hinten nach - da müssen und wollen wir mehr Druck aufbauen. Immer wenn uns das gelang, kommen wir besser ins Spiel. In der Offense haben wir heute besser agiert und vor allem gut getroffen. Es bedarf aber noch einiges an Feinabstimmung für den Saisonstart. Erfreulich war, dass alle 14 eingesetzten Spieler gute Leistungen gezeigt haben und 13 davon gescort haben." so Hannes Quirgst zum Test.
Nächstes Wochenende startet die Saison mit dem Spiel gegen die Basket Flames zu Hause in der Wagramer Schulsporthalle um 16.00.
Scorer Test: Marko Goranovic und Alex WIttmann je 11, Simon Marek 10, Elias Wlasak 9, Martin Wustinger 6, Andi Mayer und Max Pelz je 5, Viorel Filipovic 4, Lukas Geyrhofer, Paul Rotter und Jakob Lohr je 2, Patrick Schmid 1, Lukas Hofer