1.Klasse: Heimsieg gegen Mödling

Hart erkämpfter Sieg gegen Mödling

Ohne Alex Wittmann (2BL Einsatz), Patrick Schmid, Matthias Pejcl (krank) sowie Martin Wustinger und Patrick Foll (verletzt) traten wir zu Hause gegen Mödling an - aber auch die Gäste waren ersatzgeschwächt und nur zu 6. zu Gast.

Das Spiel startet ausgeglichen - auf unserer Seite zeigte vor allem Andi Mayer mit 8 Punkten im ersten Viertel sein Können, während auf der Gegenseite Krumböck und Ganter erfolgreich waren - 15:14 nach den ersten 10 Minuten.

In Viertel 2 erhöhten wir zu Beginn den Druck in der Defense und konnten uns etwas absetzen wodurchwir mit 28:20 in Front lagen, ehe der Faden im Spiel riss. Mödling gelang der "Turnaround", während uns wenig gelang und die Gäste lagen zur Pause mit 30:34 vorne.

Nach einigen Worten in der Kabine, wollte man gut ins dritte Viertel starten - doch genau das Gegenteil war der Fall: Ganter mit drei Dreipunktern innerhalb kurzer Zeit sorgte im Alleingang dafür, dass Mödling mit 34:45 davon zog. Eine Auszeit zegte Wirkung und wir kamen dann offensiv wieder besser ins Spiel und konnten den Rückstand bis zur Viertelpause auf 48:52 verkürzen.

Hier sorgte Johannes Fuchsberger mit 4 Punkten für den Ausgleich, doch auch Mödling konterte, während das Match selbst hektischer wurde. Zwei Dreier von Sascha Peiker und Johannes Raymann brachten uns wieder in Front, aber Mödling hatte immer eine Antwort parat. Abermals Johannes aus der Distanz und Jakob Quirgst mit 2 Feldkörben verschafften uns einen kleinen Polster. Andi verwertete am Ende die Stop-the-clock Fouls, obwohl Ganter mit seinem sechsten Dreier verkürzte und bei -3 auch die Möglichkeit auf den Ausgleich hatte, aber zum Glück für uns vergab. Am Ende setzten wir uns durch einen weiteren Freiwurftreffer mit 72:68 durch und sind nun sogar im direkten Duell voran.

 

Scorer UDW: Andi Mayer 24, Sascha Peiker 15, Johannes Fuchsberger und Jakob Quirgst je 9, Johannes Raymann 8, Sebastian Wittmann 4, Clemens Holzer 2, Simon Hofer 1, Stefan Strobel