Herren-Liga - Sieg im letzten Grunddurchgangsspiel

Ein knapper und hart umkämpfter Sieg gegen Herzogenburg

Im Heimspiel gegen Herzogenburg mussten die Alligators einige Ausfälle verzeichnen (Peiker, S. Hofer, Kratschmar, Foll, Quirgst, Holzer, Strobel) - dafür sprang kurzfristig Elias Wlasak ein um das restliche Team zu verstärken.

 

Die Alligators erwischten dabei keinen guten Start - viel zu passiv in der Defense, wenig Engagement am Rebound und schlechte Entscheidungen in der Offense. So lag Herzogenburg mit 12:18 nach dem ersten Abschnitt in Front. In Viertel 2 wurde dann wesentlich intensiver verteidigt und der Ball in der Offense auch etwas besser bewegt. Dadurch konnte der Rückstand aufgeholt und in eine knappe Pausenführung umgewandelt werden.
In Viertel 3 ein ähnliches bild - vor allem Patrick Schmid zeigte seine Werferqualitäten und wir konnten uns auf zumindest 10 Punkte absetzen. Leider musste Patrick nach seinem zweiten unsportlichen Foul vom Feld, doch konnten wir unseren Vorsprung halten, obwohl das Spiel selbst immer ruppiger und physischer wurde.
Am Ende wurde wir dann zu nachlässig und ermöglichten es den Herzogenburgern nochmals auf 4 Punkte heranzukommen. Mit viel Kampf und Krampf konnten wir den Sieg aber letztendlich über die Bühne bringen - alles andere als ein schönes Spiel aber zumindest konnten wir gewinnen.
Scorer UDW: Wlasak 16, Schmid 15, Wittmann A. 8, Mayer 7, Raymann 6, Wustinger und Pejcl je 5, Wittmann S. 3, Fuchsberger 1