NÖ Cup: UDW vs. BK 6ers

Klasse: HLL

Datum und Zeit: Sa, 29.09.2012, 18:00 Uhr

Spielort: Schulsporthalle Deutsch-Wagram

 

Ergebnis

Cup 1. Runde: UDW Alligators - BK6 Klosterneuburg 80:74 (26:14/38:36/56:49)

UDW wirft Serienmeister Klosterneuburg aus Cup

Im heuer erstmals ausgetragenen NBBV Cup (teilnehmen konnten alle Herrenmannschaften des NBBVs) traffen die UDW Alligators Landesligamannschaft am Samstag in der 1. Cup Runde auf den Topfavoriten und Serienmeister BK 6ers aus Klosterneuburg. Auf Grund des Cup-Reglements startete die Heimmannschaft aus Deutsch-Wagram mit einem Punktevorsprung von 8:0 (je Differenz Tabellenplatz aus der Abschlusstabelle der letzten Saison +2 Punkte - BK6 wurde letztes Jahr Meister (1.) und Deutsch-Wagram 5.).

BK6 trat mit einer gänzlich neu formierten Mannschaft (u.a. ohne Ex-Bundesligaspieler Diwald und ohne die Verletzten Lechner und Mussa) an. Sehr ausgeglichener Beginn auf mäßigem Pre-Season-Niveau. Endstand 1. Viertel 26:14 (inkl. 8 Punkte Startvorteil!) Zu Beginn des 2. Viertels legten die Gäste aus Klosterneuburg einen Gang zu und konnten die einzige Führung an diesem Tag herausspielen (28:29). Über aggressivere Defense und konsequentere Offense konnten wir bis zur Halbzeitpause einen weiteren Vorsprung der Klosterneuburger verhindern. Halbzeitpausenstand plus 2 für UDW (38:36).

Im 3. Viertel konnten die UDW Alligators wieder das Kommando übernehmen und einen kleinen Vorsprung herausspielen. Vorallem Christoph Lukas erzielt 9 seiner insges. 20 Punkte in diesem Viertel. Ende 3. Viertel + 7 (56:49)

Auf Grund einer neuen Regelauslegung - alle Kontakte mit der Hand am Mann sind als Foul zu pfeiffen (Ergebnis: insgesamt 80 Fouls und 66 Freiwürfe - ob das den Basketballsport attraktiver macht?) - entwickelte sich das 4. Viertel zu einem spannenden, aber für die Zuschauer nicht wirklich sehenswerten Spiel. Bereits zur Halbzeit waren viele Spieler mit Fouls belastet. Bei der UDW vor allem unsere großen Spieler (David, Xandi, Martin) wodurch wir unseren Größenvorteil nicht wirklich ausnutzen konnten. So wurde das 4. Viertel hauptsächlich auf der Freiwurflinie ausgetragen. 33 Freiwürfe in einem Viertel.

Unser Herrenteam kann zunächst die Führung im 4. Viertel auf 13 Zähler ausbauen (66:53), ehe sich das Klosteneuburger Team mit letzter Kraft und einigen glücklich getroffenen Verzweiflungsdreiern wieder in das Spiel zurückkämpfte. 30 Sekunden vor Ende plötzlich nur noch 74:69. Mit Stop-the-clock-Fouls und Foulcourtpress-Verteidigung machten es die Gäste nochmals spannend... da die UDW in dieser Schlussphase aber 6 von 10 Freiwurfen verwerten konnte, konnten wir den Vorsprung über die Zeit bringen.

In Summe auf jeden Falll eine riesen Sache den seit 52 Pflichtspielen ungeschlagenen Meister der letzten beiden Saisonen in der 1. Cup Runde aus dem Bewerb zu werfen. Für den Meistschaftsstart kommende Woche (So. 7. Okt. 18 Uhr Heimspiel gg. Liganeuling Möllersdorf) sind die UDWler bestens vorbereitet. Von Klosterneuburg wird man bei den Meisterschaftspielen allerdings sicherlich noch stärkere Formationen (im Kader u.a. auch BL-Routinier Hamidovic) sehen. Aber auch die Alligators haben noch nicht ihr volles Potential gezeigt. ;)) Es wird auf jeden Fall eine spannende Meisterschaft.

Scorer: Lukas 20, Trapl 13, Zörnpfenning 8, Hofer 7, Scheidl 7, Mayer 7, Schindler 6, Demuth 4, Quirgst, Mühl


Fotos von Hans Newetschny

 

http://www.newetschny.com/sonstsport/bb120929/bb120929.htm